Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


gvit:gvit

GVIT Geschichtsverein Informationstechnik e.V.

Diese Datensammlung ist Bestandteil des Internetauftritts des www.GVIT.de

Auf dieser Seite werden nach und nach Berichte und Bilder aus dem Vereinsleben des GVIT hochgeladen.
Bitte auf das erste Bild klicken und dann weiter blättern oder unten links Diashow mit [>] starten.

Kurzportrait des GVIT

Unser Förderverein zur Dokumentation der Industriegeschichte der Nachrichten- Signal- und Übertragungstechnik (GVIT) Gründung 2002, hat seinen Sitz in 61381 Friedrichsdorf. Siehe Satzung. Beginnend mit einer Hardware- und Büchersammlung die mehrmals umziehen musste, landeten die Exponate guter Letzt im Keller unseres ehemaligen Fertigungsgebäudes in der Kleyerstraße Frankfurt in unserem Archivraum. Zwischenzeitlich musste der Vorstand einsehen, dass für ein öffentlich zugängliches Museum weder Geld, Räumlichkeiten noch Manpower vorhanden war. Der Satzungszweck des Vereins konnte also nur noch mittels des Internets umgesetzt werden.
Unsere Internetseite http://www.gvit.de wird von ein paar Vereinsmitgliedern gepflegt. Sie berichten dort über Innovationen der Informationstechnik mit Schwerpunkt der Geschichte der TN und ist eine
Erinnerung an Harry Fuld und Telefonbau und Normalzeit.
Die Internetseite soll ein Portal für ehemalige Kollegen sein und mit Links und beschreibendem Text in die Tiefe dieser unserer Datensammlung führen.

Flyer GVIT

Hier sind die Flyer zu sehen, die über die Arbeit und die Ziele des GVIT informieren.

Bitte auf das entsprechende Bild klicken, um den Flyer angezeigt zu bekommen.


Jahreshauptversammlung 2021

Die JHV konnte wieder nur virtuell abgehalten werden. Diesmal als Videokonferenz:

Es war schön, sich wenigstens auf dem Bildschirm mal wieder zu sehen. Leider hatten nur Wenige
die techn. Voraussetzungen dafür. Jedoch war auch die Teilnahme per Telefon möglich.
Haupthemen: Datenpflege Wiki, Gedenktafel Fuld, Digitales Erbe.

Jahreshauptversammlung 2020

Die JHV 2020 am konnte aufgrund der Corona-Beschränkungen nur Hybrid stattfinden, d.h. der Vorstand traf sich im Konferenzraum Telehouse und war per Telewfonkonferenz mit den Mitgliedern zusammen.
Hauptthemen waren Bearbeitungsstand im Archivraum und in der Datensammlung sowie weiteres Vorgehen.

Telehouse größter Stromverbraucher Hessens

Telehouse als größter Stromverbraucher in Hessen auf Platz 1 vor dem Frankfurter Flughafen! Kaum zu glauben :-/
Siehe Video auf Facebook (Anmeldung erforderlich) Hessenschau

Jahreshauptversammlung 2019

Bei der JHV am Hauptthemen waren Bearbeitungsstand im Archivraum und in der Datensammlung und weiteres Vorgehen.

Ausflug zum Deutschen Telefon-Museum

Bei der JHV am 11. April 2017 wurde beschlossen, das Deutsche Telefon-Museum -mit dem wir eng verbunden sind - zu besuchen. Am 29.Juni 2017 war es dann mit einem Kleinbus um 9 Uhr endlich so weit. Lesen Sie hier weiter.

Dokumentation im Archivraum

Bildergalerie aus dem Archivraum in der Kleyerstraße Frankfurt:

Die Dokumentationsarbeiten sind noch nicht abgeschlossen; helfende Hände werden weiterhin benötigt. Wir treffen uns auf Absprache in der Databurg. Diese Bilderserie wird fortgeführt und das Ergebnis der Dokumentation dann nach Abschluß der Arbeiten auf dieser Internetseite veröffentlicht. Fleißige Hände reinigen derzeit unsere Exponate und dokumentieren sie für's Internet:

—-

Jahreshauptversammlung 2016

Bei der JHV am 21. April 2016 waren 11 frühere Kollegen anwesend, davon 3 neue Vereinsmitglieder. Hauptthemen waren Bearbeitungsstand im Archivraum und im DokuWiki, beim Tag des Telefons und weiteres Vorgehen.


DataBurg

1998 entstand unter dem Bosch Unternehmensbereich Kommunikationstechnik (UC) im Vertriebs-Kompetenzcenter Private Netze, Aufgabengebiet Neue Dienste, das Business Continuity Center (BCC). Es stellte Kunden aus der Bankenbranche ihre TN-Händler-Arbeitsplätze zum Recovery zur Verfügung, und stellte später den Kunden besonders gesicherte Rechenzentrumsflächen zur Verfügung, die klimatisiert, mit unterbrechungsfreier Notstromversorgung und mit aktivem und passivem Brandschutz ausgestattet sind.

2009 wurde die DataBurg im Rahmen eines Management-Buy-out von Avaya an u.a. die dann geschäftsführenden Gesellschafter Peter Werner und Dr. Norbert Zeißler verkauft.

2010 unterzeichnet der GVIT den Mietvertrag für den Archivraum im Keller des C2-Gebäudes. Nach dem Motto: Ohne Vergangenheit keine Zukunft ermöglichte die Geschäftsleitung der DataBurg dem Geschichtsverein, in ihren Räumen Dokumente und Exponate zwischen zu lagern und für Ausstellungen her zu richten.

2012 ist DataBurg nun Telehouse Deutschland GmbH, in einem internationalen Konzern, der japanischen KDDI, dem neuen Eigentümer angekommen. Databurg ist nun auch schon Geschichte!


Auf dem Fabrikgelände Südseite Kleyerstraße werden durch Telehouse anstelle der ehemaligen Kantine neue Gebäude erstellt. Hinter der gelben Halle G an der Papierpresse wurde nun die 3-seitige TN-Aussenuhr demontiert und am 7.6.2016 dem GVIT zur Verfügung gestellt. Dankeschön an den CEO, Herrn Dr. Béla Waldhauser:


Weitere Fotos siehe auch Telehouse


Tag des Telefons 2016

Nach den Vorbereitungen hatten wir am sonnigen 22. Mai schöne Gespräche im Hof des Philipp Reis Hauses in Friedrichsdorf mit der „Frau“ von Philipp Reis (Frau Dr. Dittrich - Direktorin des Philipp Reis Hauses) und vielen Interessenten und ehemaligen Kollegen. Mit ausgestellt waren 2 von 3 Displays mit Fallwählern und Drehwählern (von Jürgen Bingenheimer). Auf 3 Exponatträgern zeigten wir „Relaistechnik“ ZU W1/1, „Analoge Elektronik“ 1W5 und „Digitale Elektronik“ funktionsfähig. Dabei war schön zu beobachten, wie die Jugendlichen auf das Klingeln nach der Wahl über den Nummernschalter reagierten; so etwas hatten sie noch nie gesehen. Frau Dr. Dittrich stellte uns den Nachbau des Telefons von Philipp Reis zur Anschauung zur Verfügung:

Zur Bildergalerie bitte auf Bild Klicken

2016_tag_des_telefons_09.jpg


Rückführung Techn. Bibliothek

Von Backnang in die leere Halle G:


Jahreshauptversammlung 2012

Die Versammlung wurde in Laubach abgehalten:


Jahreshauptversammlung 2011

Weitere Informationen im Internen Bereich für Vereinsmitglieder mit Passwort .


Tage der Industriekultur 2010


Vereinsleben 2002 bis 2010


GVIT-Info

Wir starteten den Versuch, Vereinsmitglieder, Freunde und Gönner stärker für die Aktivitäten des Vereinsleben durch Information zu interessieren und zur Mitarbeit zu motivieren.

Deshalb wurde im Dezember 2013 die GVIT-Info 1 versendet. Nach 2 Ausgaben musste mangels Feedback der Versuch leider wieder eingestellt werden. Für Interessierte hier die Nachdrucke:

GVIT-Info 1
GVIT-Info 2
GVIT-Info 3


Interner Bereich

Im internen Bereich unseres Internetauftritts "Intern" besteht für Vereinsmitglieder die Möglichkeit,
z.B. die Protokolle der jährlichen Mitgliederversammlungen zu lesen.
Hierzu ist ein Zugangs-Passwort erforderlich.

gvit/gvit.txt · Zuletzt geändert: 27.05.2021 11:02 von fhagenmaier