Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mittlere_nst-anlagen:1981_bis_1990

System 4032, Integral 222


4032 (4030 Ausstattung 2)

Vertriebsstart 1981
In dieser Anlagengeneration wurden softwaremäßig bereits die neuen Leistungsmerkmale nach Fernmeldeordnung „Anlagen nach Ausstattung 2“ realisiert.

Unterschiede zwischen beiden Ausstattungsvarianten sind in TN-Nachrichten Heft 81 erläutert.

Jetzt war durch die Telekom auch Durchwahl (DUWA) möglich, deshalb folgende Neuerungen in der Regelausstattung:

  1. Durchwahl von außen zur Nebenstelle
  2. Tastenwahl (MFV) und Nummernschalterwahl gemischt
  3. Rückfrage und Umlegen auch bei Interngesprächen
  4. Anklopfen alternativ zum Aufschalten

Neue Leistungsmerkmale der Ergänzungsausstattung die individuell bestellt werden konnten:

  • Rufumleitung in festgelegten Varianten
  • Anrufschutz
  • Anklopfverhinderung bzw. Aufschaltverhinderung
  • Heranholen des Anrufs
  • Makeln bei Rückfrage
  • Selbsttätiger Rückruf

Ausbauvarianten Amtsleitungen und Nebenstellen-Teilnehmer:
2W30 2-6 Amt, 10-30 Tln
2W80 4-12 Amt, 30-80 Tln
2W180 8-24 Amt, 60-180 Tln

Das Koppelfeld bestand noch aus dem analogen Raummultiplex Baustein. Die Diodengräber zum Parametrisieren der NSt-Berechtigungen und Leistungsmerkmal-Konfigurationen wurden durch RAM Speicher ersetzt und die Programmierungen konnten damit durch das Servicegerät und aus der Ferne eingestellt werden.
1981 Fernprogrammierung und Ferndiagnose (Teleservice)

Die Fabrik hatte die Kundenspezifische Fertigung eingeführt.

Die TN-Buchungsanlage TB 4030 ist eine Weiterentwicklung der 4030 Raummultiplex und erfüllt durch Einfügen von zusätzlichen prozessorgesteuerten Baugruppen die besonderen Anforderungen bestimmter Bedarfsträger zur Auskunftserteilung bzw. Auftragsannahme, wie Fluggesellschaften, Versandhäuser etc.
1982 TN-Buchungsanlage TB 4030


4032-D

Eine Richtlinienänderung verlangte die Umstellung des Koppelfeldes. Aus dem analogen Raummultiplex Koppelfeld wurde die digitale Ausführung des Sprechweges über ein xy Koppelfeld und die Anlage wurde in 4032-Digital umbenannt.


Integral 222

Die Fernmeldewelt entwickelte sich rasant weiter. ISDN war angesagt. Aufgrund dessen wurde auf der bewährten Systemplattform 403 die Anlagengeneration Integral 222 auf den Markt gebracht.

Vertriebsstart 1985\\


1987-integral-222-systeminformation.pdf

Im Folgenden zum groß klicken die Schaltbilder des Innenverbindungssatzes (IVS) und
der Teilnehmerschaltung Logikteil (TL):

mittlere_nst-anlagen/1981_bis_1990.txt · Zuletzt geändert: 28.01.2021 17:06 von hagenmaier