Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


tn_allgemein:zeitlos:personen:personalpolitik

Personalpolitik

Bereits Harry Fuld, der von jeher den Wert seiner Mitarbeiter einzuschätzen wusste, hatte schon immer dafür gesorgt, dass seine verdienten Mitarbeiter - einerlei ob Arbeiter oder Angestellte - im Alter selbst oder ihre Hinterbliebenen, als freiwillige Leistung vom Unternehmen eine auskömmliche Pension erhielten. Hierzu wurde bereits 1932 die TN-Pensionskasse eingerichtet und durch die Betriebliche Altersversorgung fortgeführt.
TN war ein sehr Mitarbeiterorientiertes „Familienunternehmen“. Viele Namen wiederholen sich.
Die jeweiligen Geschäftsleitungen stellten den Mitarbeiter in den Mittelpunkt ihres Handelns.

Beispiele:

1950 stellte der damalige Oberbürgermeister von Frankfurt am Main fest, daß TN auch in sozialer Hinsicht zu den Spitzenbetrieben in Frankfurt zähle. Dies belegt auch der lesenswerte Sozialbericht 1950/51

tn_allgemein/zeitlos/personen/personalpolitik.txt · Zuletzt geändert: 22.03.2022 13:44 von hagenmaier